Wohnen in der "Alten Zigarrenfabrik", Friesenheim

© Nikolay Kazakov

©

©

©

©

©

©

print

Wohnen in der "Alten Zigarrenfabrik", Friesenheim

Mit dem Projekt ‚Alte Zigarrenfabrik' entstehen in der Oberweierer Hauptstraße 76 nach umfangreicher Sanierung 43 moderne Wohnungen. Einst Schule, war das denkmalgeschützte Gebäude ab 1895 Zigarrenfabrik. Durch die Umbaumaßnahmen wird der einmalige Charakter des denkmalgeschützten historischen Gebäudes herausgearbeitet und mit aktuellen Materialien und frischen Farben kombiniert. Erlesene Holzdielen treffen so auf imposantes Tragwerk und charakteristische Fensterfluchten auf eine den Innenraum gestaltende, klare Linienführung des 21. Jahrhunderts. Das zuletzt als Fabrik genutzte Gebäude erhält moderne Grundrisse mit 2- bzw. 2,5-Zimmer-Wohnungen. Das neue Treppenhaus wird auf der Nordseite eingefügt. Jeweils zwei Wohnungen sind je Ebene vorgesehen. Eine großzügige Belichtung und weitläufige Terrassen bzw. Balkone erhöhen das Wohngefühl.

Der Nordanbau „Marie-Louise“ ist konsequent und ästhetisch umgenutzt. Auf jeder Ebene ist nur eine Wohnung vorgesehen. Durch die ringsum laufenden Fensterbänder entstehen so besonders lichtdurchflutete Wohnungen. Richtung Westen werden Balkone der Fassade vorangestellt. Der Blick fällt auf eine Baumreihe und aus dem Dachgeschoss darüber hinweg auf die Stadt und Land.

Zeitraum 2014-2016

BGF | BRI 9.300 m² | 30.300 m³

Lagepan

archis    Architekten  +  Ingenieure GmbH   ·   Stephanienstraße 30   ·   76133 Karlsruhe  ·  Germany   ·   Tel +49 (0) 721 919 61-0   ·   office_at_archis.de